Cobras schlagen den Meister

Besser kann eine Saison nicht beginnen: Direkt im ersten Spiel empfingen die Baseballherren der BK Cobras den amtierenden Meister, die Neustadt Saints, und schlugen sie knapp aber verdient mit 18-16.

Wie so häufig beim Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften konnten die Zuschauer auf dem Kuhberg ein äußerst spannendes Spiel verfolgen. Mehrere Male wechselte die Führung zwischen den Cobras und den Saints, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Dabei konnten bei beiden Teams die Offensiven überzeugen, während beide Feldverteidigungen schwächelten. „Sowohl die Saints als auch wir haben die Verteidigungen des Gegners stark unter Druck gesetzt, da passieren zwangsläufig Fehler.“, erklärte Spielertrainer Lechert nach dem Spiel, „Letztlich haben wir gewonnen, weil wir uns weniger Fehler erlaubt haben als die Saints.“

Den entscheidenden Vorsprung erarbeiteten sich die Cobras im siebten Inning. Vier Hits und sechs Walks der Kreuznacher sowie vier Verteidigungsfehler der Neustädter führten zu sieben Runs und der 17-13 Führung für die Cobras, welche sie bis zum Schluss verteidigten.

Neben der guten Schlagleistung konnten die Kreuznacher auch im Laufspiel überzeugen, dreizehn gestohlene Bases – allein fünf durch Andreas Ludwig – belegen dies. Am Schlag stach vor allem Patrick Born mit vier Hits, darunter einem Double, heraus.

Bereits nächste Woche wartet der nächste schwere Gegner auf die Cobras. Am kommenden Sonntag reisen sie zu den Trier Cardinals, die ihr erstes Spiel gegen den amtierenden Vizemeister aus Mainz gewinnen konnten und gegen die die Cobras bisher nur einmal gewinnen konnten.

Eingesetzte Spieler: Andreas Ludwig (SS, 3B), Jeff Smith (CF), Clemens Schlipp (C), Stefan Lechert (DH, P), Sven Breihof (2B), Patraick Born (LF), Florian Kilz (1B), Dirk Lindenberger (RF), Hartmut Neumann (3B), Christian Treitz (P, SS), Björn Harz (RF), Sascha Kem (2B).